Elektronenstrahlvernetzung & Sterilisation

Perfektion bis ins kleinste Detail

Elektronenstrahlen werden zur Vernetzung und Modifikation von Kunststoffen, aber auch zur Sterilisation und Dekontamination von Rohstoffen und fertig verpackten Produkten eingesetzt. Unsichtbare Kräfte, die gezielt eingesetzt die Anwendung von Produkten optimieren. Als weltweiter Technologieführer ergänzen und optimieren wir die von Studer Cables entwickelten und eingesetzten Kunststoffe für den Kabelbereich. Das Vernetzen von Kabeln mit Elektronenstrahlen stellt sicher, dass diese auch bei extremen Witterungs-bedingungen und über einen langen Zeitraum zuverlässig funktionieren.

Mit steigenden Ansprüchen an die Industrialisierung von Prozessen und die Sicherheit von Endprodukten sowie dem wachsenden Umweltbewusstsein liefern Strahlenvernetzung und Strahlenbehandlung zudem entscheidende Faktoren in der Ressourcenschonung. Verbesserte Temperatur- und Chemikalienbeständigkeit, Biege- und Abriebfestigkeit, langlebigere Produkte und bedürfnisgerechte Optimierung der Sicherheit sind dabei nur einige Möglichkeiten der hochspezialisierten Verfahren.

Eine sichere Verbindung für die Zukunft.

Elektronenstrahlvernetzung

Als reiner Dienstleister bieten wir unseren Kunden die Möglichkeit, ihre Produkte durch die Behandlung in unseren Anlagen zu vernetzen, zu modifizieren oder zu sterilisieren.

Eine Auswahl an Produkten welche wir einer Elektronenstrahlbehandlung unterziehen:

  • Kabel und Leitungen
  • Kunststoffrohre
  • Schrumpfschläuche
  • Implantate (z.B. Gelenke mit integrierten Kunststoffgleitflächen)
  • Folien
  • Schaumfolien für den Automobilbau und andere Anwendungen
  • Kunststoff-Spritzgussteile (Gehäuse, Dichtungen, Zahnräder)
  • Elektrische und elektronische Bauteile
  • Ultrahochmolekulares Polyethylen für Implantate

Unsere Anlagen sind jeweils auf bestimmte Produktgruppen ausgelegt und verfügen dementsprechend über Vorrichtungen, die ein optimales Handling ermöglichen. Das reicht von speziellen Stückgut- und Boxen-Transportsystemen bis zu variabel einsetzbaren Wicklersystemen für Kabel und Rohre.

Strahlenvernetzte Kunststoffe zeichnen sich nicht nur durch eine verbesserte Wärmedruckverformbarkeit aus, sie sind zudem:

  • temperaturbeständiger
  • chemikalienbeständiger
  • lösungsmittelfester (erhöhte Quellbeständigkeit)
  • biegefester sowie
  • härter und abriebfester als herkömmliche Kunststoffe.
w_studer_elektronenstrahlvernetzung_rhodotron

Querschnitt durch einen Rhodotron Elektronenstrahl-Beschleuniger

Sterilisation

Sterilisation bezeichnet die Inaktivierung aller lebenden Mikroorganismen in Materialien und Gegenständen. Alle Keime, die auf oder im Material enthalten sind, werden zusammen mit deren resistenten Dauerformen (Sporen) abgetötet. Die Sterilisation mittels ionisierender Strahlung ist seit über 30 Jahren bekannt und eine akzeptierte Methode zur Sterilisation von Medizinprodukten. Sie ist beschrieben im Standard ISO 11137.

Eine Auswahl an Produkten, welche wir einer Strahlensterilisation unterziehen:

  • Medizinprodukte
  • Rohstoffe
  • Packmittel etc.

Vorteile der Strahlensterilisation

Die Sterilisation mithilfe von Strahlen hat gegenüber anderen Methoden, wie z.B. der Behandlung mit Hitze oder Chemikalien (Begasung) unbestreitbare Vorteile:

  • Kaltes Verfahren, daher auch für hitzeempfindliche Produkte geeignet
  • Hohe Eigensicherheit des Prozesses
  • Schnelle Durchsatzrate
  • Einfache Freigabe und sofortige Verwendbarkeit des bestrahlten Guts ohne weitere Tests (keine Quarantäne)
  • Behandlung in kompletten Kartons
  • Behandlungsmöglichkeit auch durch dichtes Verpackungsmaterial
  • Einfache Dokumentation und Validierung des Prozesses
  • Weithin akzeptierte und empfohlene Methode

Normen

Die Sterilisation durch Bestrahlung ist ein genormter Prozess. Wichtige Normen sind hier z.B.:

  • ISO 13485 Qualitätsmanagement Medizintechnik
  • ISO 11137-1 Sterilisation von Produkten für die Gesundheitsfürsorge – Strahlen – Teil 1: Anforderungen an die Entwicklung, Validierung und Lenkung der Anwendung eines Sterilisationsverfahrens für Medizinprodukte (ISO 11137-1)
  • ISO 11137-2 Sterilisation von Produkten für die Gesundheitsfürsorge – Strahlen – Teil 2: Festlegung der Sterilisationsdosis
  • ISO 11137-3 Sterilisation von Produkten für die Gesundheitsfürsorge – Strahlen – Teil 3: Anleitung zu dosimetrischen Aspekten

Sie möchten mehr erfahren?

Über die Studer Cables AG? Über unsere Produkte und Dienstleistungen? Oder stehen Sie am Anfang eines Projekts oder arbeiten gerade an einem und brauchen professionelle Unterstützung?

Wir sind für Sie da! Unser Team steht Ihnen mit Rat und Tat zur Seite – Von der Planung, über die Entwicklung bis zur Logistik und dem Kabelzug. Wir sind Ihr Partner für alle Fragen rund um die Energieverteilung und darüber hinaus.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!